OHZ zeigt „Die Sternstunde des Josef Bieder“

Das Theater in Osterholz-Scharmbeck (TiO) zeigt ab dem 16. Oktober 2021 die „Die Sternstunde des Josef Bieder“ eine Komödie von Eberhard Streul und Otto Schenk in hochdeutscher Fassung. Unter der Regie von Marne Ahrens spielt Carsten Mehrtens die wunderbare Solonummer des Josef Bieder.

Josef Bieder, ein Requisiteur, schrullig und theaterbesessen, will nur die nächste Aufführung vorbereiten und sieht sich überraschend einem Publikum gegenüber, das eigentlich gar nicht da sein dürfte. Ein peinlicher organisatorischer Fehler, für den andere Leute zuständig sind, die aber gerade nicht zur Verfügung stehen.  Doch was ist zu tun? Das Publikum entlassen? Sich einfach verdrücken?
Josef Bieder versucht, die Zeit zu überbrücken, bis jemand der Verantwortlichen kommt. Er erzählt von seinem Beruf, erklärt wie man Theaterrotwein macht oder wie es mit dem Theaterblut geht. Er schwärmt von seinen heimlichen Lieben zur Oper und auch von der Liebe zu dem neuen weiblichen Requisiteur-Azubi Leni. Er steigert sich so in seinen Erzählungen und in die erlebten Situationen, dass er sie nachspielt. Dieser Josef Bieder erlebt so seine eigene Sternstunde, die er sich immer erträumt hat.
Eine herrliche Komödie mit viel Herzblut, die keiner verpassen sollte.

Carsten Mehrtens als Josef Bieder

Foto: Andreas Tietjen OHZ