Großes Lob für langjähriges großes Engagement

Ehemaliger Bühnenleiter der Döser Speeldeel Volker Kästner wird Ehrenmitglied des Niederdeutschen Bühnenbundes

Volker Kästner

Mehr als 20 Jahre war Volker Kästner als Bühnenleiter der Niederdeutschen Bühne Cuxhaven Döser Speeldeel von 1924 e. V. aktiv. Vieles hat sich in dieser Zeit geändert, aber eines war immer ein Anliegen des engagierten Bühnenleiters: Die Förderung der niederdeutschen Sprache und das nicht nur auf der Bühne des Stadttheaters mit immer wieder neuen Ideen, Stücken und innovativen Gast-Regisseuren.

Denn auch den Umzug der Döser Speeldeel von ihrer altbekannten Spielstätte in der ehemaligen Gorch-Fock-Schule an die Bühne des Stadttheaters Cuxhaven in der Bleickenschule an der Rathausstraße 21 organisierte und handelte er mit der Stadtverwaltung aus. Somit zeichnete seine Arbeit als Bühnenleiter vor allem Engagement, Organisationstalent und Verhandlungsgeschick in alle Richtungen aus. Das sieht auch der Niederdeutsche Bühnenbund Niedersachsen und Bremen e.V. (NBB) so. Dort wurde neben den erwähnten Punkten noch auf die Anfänge von Volker Kästner als Bühnenleiter im Jahr 1999 verwiesen.

„Nicht nur, dass Volker Kästner damals ins kalte Wasser geworfen wurde, was die Arbeit vor Ort und auch bei uns im Bühnenbund anging, er musste sich auch gegen die ‚silberne Riege’ durchsetzen. Dies gelang ihm so gut, dass sich heute einige der älteren Herrschaften gerne als gute Freunde von ihm bezeichnen.“

Somit war es nur eine Formalität, die von allen Bühnenleitern bei der jüngsten Bühnenleitertagung am 4. Dezember auch einstimmig angenommen wurde: Volker Kästner wird die Ehrenmitgliedschaft des Niederdeutschen Bühnenbund Niedersachsen und Bremen e.V. verliehen.

Der so für sein tatkräftiges Engagement Geehrte freut sich schon auf die offizielle Verleihung der Urkunde: „Ich bin mit Herzblut für die Sache der Döser Speeldeel eingetreten, bin auch weiterhin mit vollem Engagement als Regisseur und Darsteller aktiv. Ebenso gerne nutze und lehre ich auch weiterhin die niederdeutsche Sprache und freue mich ungemein, dass dieses Engagement auch überregional gesehen wird. 22 Jahre lang konnte ich die Erfolge der Niederdeutschen Bühne Cuxhaven nach außen tragen, ich freue mich, dass der NBB wieder einen wunderschönen Grund hat, nach Cuxhaven zu kommen.“

NBB-Vorstand zu Besuch

Dieser Tag wird während der Spielzeit des dritten Stücks „Dat Moordkumplott“ vom 24. März bis 10. April 2022 kommen. Dann hat der Vorstand des NBB wieder einmal Gelegenheit, den Geehrten als Darsteller zu erleben.

Karten gibt es für alle Vorstellungen, natürlich auch vom zweiten Stück „Käthe haalt de Koh vun’t Ies“, das am 6. Januar 2022 Premiere feiert, Dienstag und Freitag von 15 bis 18 Uhr in der Geschäftsstelle, Hinter der Kirche 2 in Cuxhaven-Döse, telefonisch unter (04721) 5 90 17 17 oder per E-Mail an kartenvorverkauf@doeser-speeldeel.de. (red/jp)

aus: red. Jens Potschka, Foto: NDB Cuxhaven.