Britischer Humor bleibt im Plattdeutschen erhalten

Einen Klassiker der Kriminalkomödien bringen Darsteller der August-Hinrichs-Bühne im Kleinen Haus des Oldenburgischen Staatstheaters auf die Bühne. Das Bühnenbild macht ein besonderes Erleben möglich.

Sorgen in „Ladykillers“ für jede Menge Aufregung (von links): Alf Hauken, Kristina Trey, Björn Müller, Heiko Glowatzki, Marion Horst
Bild: Stephan Walzl

Ein Klassiker britischer Kriminalkomödien ist in dieser Spielzeit am Oldenburgischen Staatstheater zu erleben. „Ladykillers“ in der Regie von Gero Vierhuff feiert am 22. Januar, um 18.30 Uhr Premiere im Kleinen Haus.
Die Inszenierung basiert auf dem gleichnamigen Film von William Rose aus dem Jahr 1955 und wird von Darstellerinnen und Darstellern der August-Hinrichs-Bühne in niederdeutscher Sprache gespielt. Karten unter: https://www.staatstheater.de