Niederdeutscher Bühnenbund tagt Online

Die Jahresversammlung 2021 der 16 Bühnen und Theater des Niederdeutschen Bühnenbundes Niedersachen und Bremen e.V. (NBB) fand am 4. Dezember 2021 als Online-Veranstaltung statt. Eine geplante Präsenzveranstaltung in Oldenburg musste auf Grund der Pandemie erneut abgesagt werden. Präsident Arnold Preuß (Wilhelmshaven) und der Leiter der Geschäftsstelle des NBB Herwig Dust (Oldenburg) leiteten die technisch gut vorbereitete und doch außergewöhnliche Versammlung.

Horst Hinrichs

Einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte war die Neuwahl des Schatzmeisters NBB, da der bisherige Schatzmeister Horst Hinrichs (NDB Neuenburg) nicht wieder kandidierte. Horst Hinrichs hat über 12 Jahre die finanziellen Geschicke des NBB in herausragender Form geleitet und damit dem NBB eine sichere und langfristige Zukunft gegeben. Aus diesem Grund hat die Versammlung Horst Hinrichs einstimmig zum Ehrenmitglied des NBB ernannt. 

Ellen Evers

Seine Nachfolge tritt ab sofort Ellen Evers aus Neuenburg an. Ellen Evers verfügt neben einer fachlichen Kompetenz im Bereich Finanzen auch über eine langjährige Erfahrung als Schauspielerin des Niederdeutschen Theaters Neuenburg.
Ellen Evers ist verheiratet und lebt zusammen mit ihrem Eheman und den beiden Kinder in Zetel. Bereits im Alter von 12 Jahren besuchte sie die Theaterschule des Niederdeutschen Theaters Neuenburg und hat in vielen Rollen ihre Leidenschaft zum Niederdeutschen Theater gefunden.
Seit 2013 leitet sie als Geschäftsführerin das Niederdeutschen Theater Neuenburg. Ellen Evers ist also die ideale Besetzung für die Position der Schatzmeisterin im Präsidium des NBB und freut sich auf diese neue Aufgabe.
Als Rechnungsprüfer wurden gewählt, Wolfgang Wöhler (NDB Brake) Ralf Frerichs (TiO) Ersatzrechnungsprüferin Tina Stelljes (TiO)

Volker Kästner


Über 20 Jahre war Volker Kästner Bühnenleiter der „Döser Speeldeel“, Niederdeutsche Bühne Cuxhaven und hat sein Amt jetzt in die Hände von Marlies Lampe gelegt. Auf Grund seiner großen Verdienste für die „Döser Speeldeel“ und für das Niederdeutsche Theater und damit auch für die niederdeutsche Sprache, hat die Versammlung Volker Kästner einstimmig zum Ehrenmitglied des NBB ernannt.    

Unabhängig von den zurzeit bestehen Einschränkung im Kulturbereich hat sich die Tagung mit den in 2022 geplanten Vorhaben beschäftigt. Ein Theaterfestival für Niederdeutsche Bühnen und Theater findet vom 10. -12. Juni 2022 im Kleinen Haus in Delmenhorst statt. Gezeigt werden Inszenierungen verschiedener Genres aus den Spielplänen der Bühnen und Theater des NBB.  Das Niederdeutsche Theater Delmenhorster (NTD) wird sich mit der Vorbereitung und mit der Organisation beschäftigen.
Ein weiterer Höhepunkt des Jahre 2022 wird das in Haselünne stattfindende Niederdeutsche Jugendtheaterfestival des NBB sein. Die Vorbereitung und Planung in Zusammenarbeit mit dem Kolping-Theater Haselünne sind bereits angelaufen. Erwartet werden bis zu 150 Jugendliche mit ihren Betreuerinnen und Betreuern aus den angeschlossenen Bühnen und Theatern des NBB, die im Kreisgymnasium St. Ursula in Haselünne niederdeutsches Theater zeigen werden und in Workshops aktiv ihre schauspielerischen Fähigkeiten ausprobieren und erweitern können. 
Ein Seminarprogramm für das Kalenderjahr 2022 ist zurzeit nicht geplant und wird sich an der pandemischen Lage ausrichten. 

Nach Auskunft der anwesenden Bühnenleitungen findet zurzeit ein sehr eingeschränkter Spielbetrieb unter den bekannten Verordnungen statt. Nähre Information dazu gibt es auf der Homepage des NBB unter: https://buehnenbund.de