Niederdeutsche Bühne Norden beginnt mit „Fröhstück bi Kellermanns“

Die Niederdeutsche Bühne Norden hat Corona bedingt ihren Spielplan geändert und beginnt mit dem Zwei-Personen-Stück „Fröhstück bi Kellermanns“  einer Komödie in vier Bildern von Ursula Haucke, Plattdeutsch: Gerd Meier, Regie: Philip Lüsebrink, Hamburg.
Die Proben sind angelaufen und der Vorstand hofft inständig, dass es im Herbst – trotz der dann gültigen Corona-Auflagen – auch gezeigt werden kann. Weil die Sitzplätze im Theatersaal reduziert werden müssen, wird das Stück insgesamt 17-mal aufgeführt, damit möglichst viele der Bühnen-Fans die Komödie sehen können. Premiere ist am Freitag, 22. Oktober um 19.30 Uhr im Theater Norden, Osterstraße 50.
Die geplante Produktion „Kuddelmuddel um Dinner for One“ soll dann im Frühjahr 2022 aufgeführt werden.
Weitere Informationen unter www.NDB-Norden.de