Junge Lüüd för Plattdüütsch – Online Werkstatt

Der Bundesraat för Nedderdüütsch und das Niederdeutschsekretariat laden junge Lüüd zum Mitdiskutieren ein: Im November findet eine Online-Werkstatt statt, um über die Situation von Plattdeutsch, über Sprachenpolitik und die Wünsche von jungen Erwachsenen zu sprechen.
Die Werkstatt besteht aus drei Online-Terminen: Beim ersten Treffen geht es um Sprachenpolitik für Plattdeutsch, die Akteure stellen sich vor und die Teilnehmer*innen lernen sich kennen. Beim zweiten Treffen berichten Bundestagsabgeordnete, wie sie sich für die Sprache einsetzen. Es besteht die Gelegenheit, mit ihnen über Wünsche und Forderungen an die Politik zu diskutieren. Der Schwerpunkt des dritten Treffens liegt auf den nationalen Minderheiten in Deutschland: Wie ist die Situation bei den Dänen, den Friesen, den Lausitzer Sorben oder den deutschen Sinti und Roma?

Im Rahmen der Online-Werkstatt können die Teilnehmenden andere junge Menschen kennenlernen, die sich für die Sprache interessieren und einsetzen möchten. Welche Erfahrungen mit dem Plattdeutschen haben andere gemacht? Was ist notwendig, damit Platt auch in den nächsten Jahrzehnten eine lebendige Sprache bleibt?

Beginn: 15. November – Noch sind Anmeldungen möglich, siehe PDF-Anhang!

(www.niederdeutschsekretariat.de)