NTD Delmenhorst

Das Niederdeutsche Theater Delmenhorst hatte seine diesjährige Jahreshauptversammlung. Zwei Mitglieder wurden an diesen Abend für ihr großes Engagement geehrt.

Dirk Wieting (li.) und der stellvertr. Vorsitzende Heiko Petershagen bedanken sich bei Ingrid Brackhahn ( 2. v. links) und Katja Hasselberg für ihr langjähriges Engagement für das Niederdeutsche Theater Delmenhorst. 

In seiner Laudatio meinte Bühnenleiter Dirk Wieting: „Ingrid Brackhahn ist das beste Beispiel dafür, dass gerade die Aktiven „hinter den Kulissen“ für eine erfolgreiche Theaterarbeit unverzichtbar sind“. Seit nunmehr 40 Jahren war Ingrid Brackhahn fast ununterbrochen in einer- oder sogar in zwei Inszenierungen pro Spielzeit als Inspizientin dabei. 
Souffleusen sind normalerweise unsichtbar, bestenfalls unhörbar, aber immer unverzichtbar. Seit 25 Jahren ist Katja Hasselberg als Souffleuse ein wichtiger Teil des Ensembles. Bei ihrer Ehrung erwähnte Dirk Wieting, dass Katja ein Gefühl für Theater hat und das ganz besondere Gespür den Darstellern im richtigen Moment die richtigen Worte zuzufflütern. Neben ihrer Tätigkeit ist Katja Hasselberg auch Assistentin der Rechnungsführung und erledigt die laufende Buchführung.