Ganderkesee
Wo das 11. Niederdeutsche Jugendtheaerfestival stattfindet, ist noch offen – die Organisatoren müssen sich auf jeden Fall am hohen Standard des 10. Festivals messen lassen, das am Wochenende im Schulzentrum Ganderkesee, ausgerichtet vom Niederdeutschen Theater Delmenhorst (NTD), über die Bühne ging.

„Hervorragend“, so fasste Organisatorin Astrid Gries, Präsidiumsmitglied des Niederdeutschen Bühnenbundes Niedersachsen-Bremen, ihre Eindrücke mit einem Wort zusammen. Das Schulzentrum mit der Sporthalle, der Mensa und der Aula des Gymnasiums als Spielstätte, vor allem aber mit dem Campus mittendrin, sei ein idealer Standort für das Treffen der elf Nachwuchs-Bühnen mit insgesamt rund 180 Teilnehmern gewesen. „Was dabei an Kontakten geknüpft wurde – großartig“, schwärmte Gries. Gemeinsam mit Bühnenbund-Präsident Arnold Preuß dankte sie dem NTD-Team um den Vorsitzenden Dirk Wieting für die tadellose Ausrichtung des Festivals. „Das machen wir gerne noch mal wieder“, sagte Wieting. Das NTD hatte sich anlässlich seines 90-jährigen Bestehens um die Ausrichtung beworben.

Bei der Eröffnung am Freitagabend hatte Niedersachsens Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler (CDU), die Bedeutung der plattdeutschen Sprache für die Landespolitik hervorgehoben: „Da gibt es im Landtag keine zwei Meinungen. Wir wollen das fördern und am Leben erhalten.“ So werde 2019 an der Uni Oldenburg eine Professur für Niederdeutsch ausgeschrieben, kündigte er an. Auch bei der Polizei gebe es jetzt plattdeutsche Sprachkurse. „Aber Ihr seid die Botschafter schlechthin für Niederdeutsch“, würdigte er die jungen Theaterleute besonders.

„Stolz, dass eine solche Veranstaltung in Ganderkesee stattfindet“, zeigte sich Bürgermeisterin Alice Gerken, die die Besucher in Hoch- und Plattdeutsch begrüßte. „Plattdüütsch is för de Plietschen“ und „Platt geiht to Harten“, hob sie die Vorzüge der niederdeutschen Sprache hervor.

Danach hob sich der Vorhang für das erste Stück, das traditionell die ausrichtende Bühne aufführt. Die „Jungs und Deerns“ des NTD präsentierten „Dat Vermächtnis vun de Falkenborg“. Am Sonnabend und Sonntag waren dann die anderen zehn Gruppen an der Reihe. Astrid Gries zeigte sich beeindruckt von der thematischen und inszenatorischen Vielfalt der Aufführungen: „So muss uns um die Zukunft des niederdeutschen Theaters nicht bange sein.“

 

Thümler Ganderkesee

v.l. Präsident des NBB Arnold Preuß, Präsidiumsmitglied Astrid Gries, Minister für Wissenschaft und Kultur Björn Thümler, Bürgermeisterin Alice Gerken, Leiter des Niederdeutschen Theaters Delmenhorst Dirk Wieting, Leiterin des Gymnysiums Ganderkesee Renate Richter.
Foto: NWZ

 


                       

 Bitte hier klicken: Bilder JTF 2018


Einen kurzen Trailer vom Jugendtheaterfestival 2017 in Osterholz-Scharmbeck gibt es hier zu sehen: Trailer
 
 Die Fotostrecke des JTF 2017 in Osterholz-Scharmbeck ist online: Fotos
 Die Fotos wurden von Andreas Tietjen (TiOHZ) fotografiert und veröffentlicht

 
Ein wichtiges Anliegen des Niederdeutschen Bühnenbundes Niedersachsen und Bremen (NBB) ist die Förderung und Pflege des Nachwuchses an den Bühnen und Theatern.

Mittlerweile verfügen alle Bühnen /Theater über Nachwuchsgruppen im Kinder -und Jugendbereich, die durch geschultes Personal wie Theaterpädagogen und Regisseure an das Theaterspielen herangeführt werden. Bühnenmitglieder übernehmen in der Regel die Sprachpatenschaften, um gleichzeitig die niederdeutsche Sprache zu vermitteln.


Für die Jugendlichen wird jährlich ein "Jugendtheaterfestival" organisiert und durchgeführt, damit die Gruppen ihre Arbeiten und Inszenierungen öffentlich zeigen können.

10. Jugendtheaterfestival 2018 in Ganderkesee. 
9. Jugendtheaterfestival 2017 in Osterholz-Scharmbeck  
8. Jugendtheaterfestival 2016 in Wiesmoor
7. Jugendtheaterfestival 2015 in Brake
6. Jugendtheaterfestival 2014 in Wiesmoor
5. Jugendtheaterfestival 2013 in Bremerhaven
4. Jugendtheaterfestival 2012 in Cuxhaven
3. Jugendtheaterfestival 2011 in Oldenburg
2. Jugendtheaterfestival 2010 in Osterholz-Scharmbeck
Jugendtheaterworkcamp 2009 in Wilhelmshaven
1. Jugendtheaterfestival 2008 in Neuenburg