10. Jugendtheaterfestival in Ganderkesee beendet

 

GruppeJTFDEl

Foto: A. Tietjen TiO

Unter dem Reiter Jugendtheater ist eine Fotostrecke mit über 2.500 Bildern eingerichtet.

 


 

Seminar in Wilhemshaven erfolgreich beendet.

 

34962637 1666373976815303 769194093996670976 n

 

Das Seminar "Qualifizierung von bühneneigenen Regienachwuchskräften " mit Referentin Freia Marten (Schauspielerin und  Schauspieldozentin - obere Reihe 5.v.r.) ist nach zwei Wochenenden erfogreich zu Ende gegangen. Das von Mitglieder des Theaters am Meer Wilhelnshven organisierte Seminar hat den Teilnehmern Regiearbeit in Theorie und Praxis vermittelt. Die Schwerpunkte lagen im Bereich, Bühnenraum, Sprecherzeihung, Rollenarbeit, Atem und Phonetik, Bewegung und Körpertraining.

 

Foto: TaM Preuß


Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Die Vorbereitungenzum 10. Jugendtheaterfestival des NBB vom 15. -17. Juni 2018 in Ganderkesee laufen auf Hochtouren. Die Mitglieder des NTD Delmenhorst setzen alles daran, das die ca. 180 Teilnehmer ein unvergessliches Wochenende in Ganderkesee erleben werden.

 

180608 leute jugendtheaterfestival 201806072036 full

Teilnehmer der Pressekonferenz in Ganderkesee: v.l. Kerstin Röhl (Gemeindes Ganderkesee), Dirk Wieting (NTD) Astrid Gries (NBB) Arnold Preuß (NBB) Martina Meinken (NTD) unten v.l. Heiko Petershagen (NTD) Herwig Dust (NBB)

 

Das Programmheft kann unter Jugentheater eingesehen und heruntergeladen werden.


 

 

Theaterfestival "Neue Niederdeutsche Dramatik" erfolgreich beendet.

 

Theater 2

 

Das 1. Theaterfestival "Neue Niederdeutsche Dramatik" ist mit der Übergabe von 4 Darstellerpreisen, die den ungeteilten Beifall der Zuschauer bekamen, zu Ende gegangen. Eine unabhängige Festivaljury hatte von Freitag, 25. Mai bis Sonntag, 27. Mai sechs Inszenierungen von vier Bühnen des NBB mit dem Augenmerk zu begutachten, die jeweils 2 besten Hauptdarsteller (weiblich, männlich) und die 2 besten Darsteller (männlich, weiblich) einer Nebenrolle zu küren. 
Prämiert wurden als beste Darsteller in einer Hauptrolle: Fentke Stolle (3. v.r. Delmenhorst) und Dieter Trey (4. v.r. Neuenburg) sowie Jule Petershagen (5. v.r. - Delmenhorst) und Tammo Albers (6. v.r. - Delmenhorst) als beste Darsteller in einer Nebenrolle. Auf dem Foto sind neben den Geehrten Bühnenbundspräsident Arnold Preuß (2.v.r.) und Sprecher der Jury/Leiter der Bühne Cuxhaven Volker Kästner (re.) zu sehen.

Im Mittelpunkt des 1. Theaterfestivals standen sechs Inszenierungen von Ur- und Erstaufführungen im Bereich des Niederdeutschen Bühnenbundes Niedersachsen und Bremen, der gleichzeitig der Veranstalter des Theaterfestivals war, Organisatorisch lag die Verantwortung in den Händen der Niederdeutschen Bühne Cuxhaven. Rund 1.200 Zuschauer sahen in den drei Tagen sechs verschiedene Aufführungen von vier Niederdeutschen Bühnen und Theatern:


"Dat Vermächtnis van de Falkenborg" - NT Delmenhorst "Jungs un Deerns"
"Honnig in'n Kopp" - NT Neuenburg
"Treck den Stecker ruut, dat Water kaakt" - NT Braunschweig
"My Fair Lady" - NT Delmenhorst
"Bi mi to Huus, Klock fief?" - Theater am Meer Wilhelmshaven
"An de Arche Klock acht" - Kolping-Theater Haselünne.


Die verschiedenen Genres und unterschiedlichen Inszenierungsstile sowie die variierenden Bühnenraumgestaltungen waren der besondere Reiz des Theaterfestivals. Darüber hinaus waren zum großen Teil die Ensembles auch über drei Tage in Cuxhaven zusammengeblieben, so dass sich ein echtes Festival-Feeling entwickelt hat. 
Bühnenbundpräsident Arnold Preuß, Wilhelmshaven, hob in seinen Dankesworten an die Ensembles der Bühnen und Theater hervor, dass dieses Festival ein Schaufenster des Leistungsspektrums der Niederdeutschen Bühnen des Bühnenbundes gewesen sei. Die gezeigte Leistungsdichte, die sich auch bei den äußerst knappen Ergebnissen bei den Darstellerpreisen wiederspiegele, sei ein Beweis dafür, dass die jährlichen Aus- und Fortbildungsmaßnahmen des Bühnenbundes ebenso gute Früchte tragen, wie die jährlich veranstalteten Jugendtheatertage, bei denen der Bühnennachwuchs sein Können beweise.
Um das Niederdeutsche Theater sei es gut bestellt, so Preuß, und dem 1. Theaterfestival werde sicherlich in zwei Jahren ein zweites Festival folgen. Ein herzlicher Dank ging am Schluss an das Niederdeutsche Theater Cuxhaven für die hervorragende Organisation vor Ort.

Foto: Tamara Willeke

weiteres unter Presse 


 

Wiily-Beutz-Schauspielpreis vergeben (siehe Reiter Willy-Beutz-Preis)


Bühnenleitungen tagten in Delmenhorst

Die Frühjahrstagung des Niederdeutschen Bühnenbundes Niedersachsen und Bremen (NBB) fand aus gegebenem Anlass in Delmenhorst statt. 

Das Niederdeutsche Theater Delmenhorst (NTD) feierte sein 90-jähriges Jubiläum mit einer großartigen Festaufführung des Musicals „My Fair Lady- up Platt“ im Kleinen Haus in Delmenhorst.
Vorausgegangen war die Verleihung des Willy-Beutz-Schauspielpreises, mit den Preisträgern aus Wilhelmshaven, Neuenburg und Cuxhaven.

Ein umfangreiches Programm stand auf der Tagesordnung der Bühnenleitungentagung am folgenden Tag. Die Leitungen der 15 Bühnen und Theater des NBB trafen sich zu ihrer Frühjahrstagung.

Im Mittelpunkt, der von Präsident Arnold Preuß geleiteten und vom NTD hervorragend organisierten Tagung, stand die Neuaufnahme der Kolping-Bühne Haselünne in den NBB. Damit ist die Bühne jetzt das 16. Mitglied des NBB und erweitert somit die regionale Ausbreitung bis ins Emsland.

Weiterhin im Präsidium des NBB wird Annemarie Penningroth als Schriftführerin mitwirken. Die Bühnen und Theater wählten sie einstimmig für weitere vier Jahre.

Das bevorstehende, erstmalig stattfindende Theaterfestival für „Neue Niederdeutsche Dramatik“ von 25. -27. Mai 2018 in Cuxhaven, auf dem sechs Ur, - bzw. Erstaufführungen zu sehen sein werden, und das Jugendtheaterfestival vom 15. -17. Juni 2018 in Ganderkesee waren ein weiterer und interessanter Schwerpunkt der Tagung.
Neben den Arbeitsergebnissen der Jugendarbeit der einzelnen Bühnen und Theater wird die Jugendgruppe „Jungs und Deerns“ des NTD Delmenhorst ihre Stück „Dat Vermächtnis vun de Falkenborg“ aufführen.
Spannend wird es, wenn die Jugendlichen des Theaters am Meer, NDB Wilhelmshaven die Uraufführung des mit dem Karl-Mahnke-Preis ausgezeichneten Stücks „Fastbunnen“ von Felix Borchert, Regie Elke Münch, den fast 200 Besuchern des Jugendfestivals zeigen werden.

Ein Zwischenbericht des aktuellen Seminarangebotes, indem es erstmalig ein Qualifizierungsangebot für Nachwuchsregisseure an zwei Wochenenden geben wird, macht deutlich, dass der NBB mit seiner erfolgreichen Arbeit im Bereich der Aus -und Weiterbildung auf dem richtigen Weg ist.

Herwig Dust
Leiter der Geschäftsstelle des NBB

 

BLTagungDel2018

Teilnehmer der Bühnenleitungentagung in Delmenhorst 2018

 


Unter dem Reiter "Presse" können Sie "Dat informationsblatt" des NDB Schleswig-Holstein lesen


 

Jahresstatistik 2017 veröffentlicht

Unten auf dieser Seite können Sie die Jahresstatistik 2017 des NBB einsehen.


 

Den Seminarkalender 2018 finden Sie unter dem Reiter Seminare

 


   

Oldenburg
Der "Theater-Zedel" für den Monat Mai 2018 ist online. 

Die Ausgaben des "Theater-Zedel" von 1995-2016 können jetzt in gebundener Form bezogen werden. Nähere informationen erteilt die Geschäftsstelle des NBB

 

                                              

IMG 1968

 




 

BildStatistik
Die Statistik 2017 des Niederdeutschen Bühnenbundes Niedersachsen und Bremen kann mit einem Klick auf das LOGO eingesehen werden.
 

   _____________________________________________________________________________________________________________________

 

Im Pressearchiv (Presse) finden Sie die neuste Umfrage des Instituts für Niederdeutsch (INS) und des Instituts für Deutsche Sprache (IDS) zum Niederdeutschen.

Die Jahreszahlen des Niederdeutschen Bühnenbundes Niedersachsen und Bremen sind veröffentlicht und können unter Formulare eingesehen und heruntergeladen werden.
Nachfragen bitte an die Geschäftsstelle des NBB